Umbau Teil 3 - Die Bremsanlage

Nachdem die Gabel, der neue Radsatz und die Scheiben montiert waren ging es für eine kleine Testfahrt ins Gelände. Die Bedingungen waren nicht die Besten um einen Test durchzuführen - am Abend zuvor hatte es Geregnet und die Pfade und Wege waren sehr verdreckt und rutschig - aber das sollte mich nicht daran hindern dennoch zu Testen.

Über eine Strecke von ca.15km im Wald und auf Asphalt musste ich feststellen das die neuen Teile zwar alle sehr gut funktionierten, die Bremsen jedoch verzögerten nicht besonders zuverlässig. Das mag zum Teil sicher auch an den nur 160mm (Durchmesser) Scheiben gelegen haben, aber ich wusste eigentlich sofort das die Anlage raus muss.

Die Auswahl fiel nach einigem Hin- und Her (Shimano oder Magura) auf die Shimano Deore XT Hydraulik Anlage.

Die alte Anlage wurde komplett demontiert und eingelagert. Eventuell brauch ich diese ja später wieder. Da Brems- und Schalthebel in einem Verbaut wurden, musste auch noch eine neue Schalteinheit her.

Die neuen Hebel wurden am Lenker positioniert und Grob eingestellt. Da vorher die Anlage per Seilzug funktionierte und nun Hydraulik Leitungen verlegt werden mussten, war hier auch die Neuverlegung der Leitungen zu beachten. Das Kürzen der Leitungen und Einstellen der Anlage habe ich mit einem Kumpel durchgeführt der Zweirad-Mechaniker-Meister ist. 

Achtung ! Wichtiger Hinweis !



An dieser Stelle möchte ich Euch darauf aufmerksam machen das das Einstellen von hydraulischen Bremsen sehr gewissenhaft durchgeführt werden muss. Ihr müsst nach dem Kürzen der Leitungen unbedingt die gesamte Anlage entlüften. Solltet Ihr das nicht alleine durchführen können so lasst es bitte von einem Fachbetrieb erledigen. Unfachmännisch entlüftete Bremssysteme können zu Unfällen und im Schlimmsten Fall zum Tode führen !


Nachdem dann alles soweit gekürzt, montiert und befestigt war konnte ich den ersten Test wagen. Hierzu ging es wegen den Witterungsverhältnissen (Regen + Kalt = eklig) in die Tiefgarage. Und dann Bremste ich ! Leute - es ist kein Vergleich zwischen einer Seilzug-Bremsanlage und einer Hydraulischen Bremsanlage möglich. Der Bremssattel BR-M8000 in Verbindung mit den Bremshebeln BL-M8000 und den Resin Belägen beisst sich gnadenlos an der 160mm bzw. 180mm IceTec Bremsscheibe fest, so das es mich fast aus dem Sattel gehoben hätte. Hier werden wohl noch einige Testrunden notwendig sein bis das Bremsgefühl zu 100% da ist !